Handel: immer auf der Grundlage einer fairen Partnerschaft

Wenn ein Reststoff zum Rohstoff wird, steigt die Nachfrage. Die RHM-Gruppe hat daher den Schrotthandel als wichtigsten Unternehmensschwerpunkt definiert. Basis dafür ist ein breites Netz an Entfallstellen und Händlern, mit denen wir in einer fairen Partnerschaft zusammenarbeiten.

Wir kaufen und verkaufen hauptsächlich Schrotte und NE-Metalle, handeln aber auch mit industriellen Reststoffen aus diesem Umfeld. Wichtige Entfallstellen sind für uns Betriebe, bei denen Neuschrott in der Produktion anfällt. Dazu gehören Grobblech-zuschneide-Betriebe, be- und verarbeitende Unternehmen, zum Beispiel aus der Automobilindustrie, Kaltwalzwerke oder Maschinenfabriken. Weitere Rohstoffe für unseren Handel sind Händlerschrott und konsumnaher Schrott – etwa von Recyclinghöfen oder Abbruchunternehmen.